Alle Beiträge von Christin

Klassenerhalt rückt näher!

Am vergangenen Samstag fand das Nachholspiel unserer Damen gegen den TV Hoffnung Littfeld statt. In den Einzeln erspielten Christin Meyer (6:3/6:1), Jennifer Haßler (7:6/6:2) und Milena Reichel (6:4/6:2) jeweils einen Sieg, sodass es nach der Einzelrunde 3:3 stand und die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden mussten.

Nach ausgiebiger Beratung gingen schließlich die Doppel Christin Meyer und Tabea Schneider, Annika Moos und Milena Reichel sowie Lisa Thomas und Marie Schewe an den Start.
Doppel 1 ging an die starke Littfelder Combo (0:6/0:6), während das zweite Doppel von Annika und Milena in zwei Sätzen (6:2/6:1) gewonnen wurde. Also musste der Mannschaftssieg im dritten Doppel entschieden werden. Dabei schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Nach zwei umkämpften Sätzen (7:6/4:6) musste das Match im Champions-Tie-Break entschieden werden, den Lisa und Marie letztlich mit 10:6 für sich entscheiden konnten und somit den Sieg nach Wilgersdorf holten.
Insgesamt endete der Tag mit einem 5:4-Sieg für die Wilgersdorferinnen, die durch eine starke Mannschaftsleistung und eine gute Aufstellung in den Doppeln überzeugten und so auf Platz 3 der Tabelle klettern konnten.

Nun rückt der so fern geglaubte Klassenerhalt doch noch in greifbare Nähe! Über den Verbleib in der Liga wird nun das Spiel am 24.08.2019 gegen den TC Gottfried von Cramm entscheiden.

Herren 30 rocken in Socken!

Wilgersdorf. Als bisher noch einziges ungeschlagenes Team der Liga, grüßen die Herren 30 des TC Wilgersdorf von der Spitze der Bezirksklasse. Im Auftaktspiel gelang der Truppe von Mannschaftsführer Janni Schulte ein 6:3 (4:2)-Sieg in der Fremde beim TC Bruchhausen. Einzelsiege verbuchten hier neben Schulte auch Comebacker Jan “Wüste” Wüstenhöfer, Torti Wroben und Basti Haarmeyer. Im Doppel gingen später die Combos Steppes Zieten und Wüste sowie Paddy Loibl und Schulte vom Platz, bevor das köstliche Grill-Siegesmahl im Clubheim eingenommen wurde.
Im zweiten Saisonspiel beim TC Gottfried von Cramm (Erndtebrück) plagten die Herren 30 Personalprobleme. So mussten sie versuchen, mit fünf Akteuren für einen neuerlichen Sieg zu sorgen. Im Einzel überzeugten Loibl, Haarmeyer und Wroben und verbuchten drei Zähler auf der Habenseite. Im Doppel setzten die Jungs von der Neuen Hoffnung dann zum einen auf das erfahrene Duo Loibl und Wroben sowie zum anderen auf die ausgefuchste Linkshänderpaarung Haarmeyer und Stephan Kramp. Beide Doppel machten das kleine Wunder von Erndtebrück wahr, indem sie alle ihre Sätze klar mit 6:2 gewannen und ihrer Freude nach dem tollen 5:4 (3:3)-Triumph freien Lauf ließen.
 
Zum Siegener SC mussten die Herren 30 bei ihrem dritten Spiel reisen. Im Charlottental waren die Weichen bereits nach den Einzeln auf Sieg gestellt. Zieten, Haarmeyer, Schulte und Felix Kind gingen als Gewinner vom Platz. Im Doppel ließen das amtierende Gemeindemeister-Duo Loibl/Kind sowie Steppes/Wüste nichts anbrennen und tüteten souveräne Zweisatzsiege ein. Insgesamt also 6:3 (4:2) für den TCW!
Am Sonntag, 7. Juli, empfängt das Team um 13.00 Uhr den TV Altenseelbach an der Neuen Hoffnung zu einem Nachholspiel und hofft, den Platz an der Sonne durch einen Heimsieg, möglichst mit einiger Fan-Unterstützung, verteidigen zu können.

Mit großen Schritten(dicken Zehen) in Richtung Klassenerhalt!

Unsere Damen 30+ konnten am Sonntag beim TC Augustenthal schon vor der Sonmerpause den Grundstein zum Klassenerhalt legen.


Immerhin steigen dieses Jahr gleich drei Mannschaften ab. Lange Zeit sah es nach einem 4:2 nach den Einzeln aus, doch musste gerade die zuverlässigste Dame noch den sicher geglaubten Einzelsieg aus der Hand geben. Mit dem dann kniffeligen 3:3 setzte man auf ein starkes Doppel 2 und 3, was auch aufging. Müde und glücklich über den 5:4 Sieg ging es in der Dunkelheit wieder Richtung Heimat und die wohlverdiente Pause!

AUFSTIEG HERREN 60!

Nach dem erreichten Klassenerhalt stand am letzten Spieltag der Saison das Heimspiel gegen den Gruppenfavoriten SG Vorhalle auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen hatten beide Mannschaften auf die vom Verband ermöglichte Spielverlegung, wegen der heißen Wetterbedingungen, verzichtet.

So fanden sich also am Spieltag alle Spieler auf der Anlage des TC Wilgersdorfs ein. Die ersten Einzel versprachen bereits einen spannenden Tag. Unsere Wilgersdorfer Herren führten nach der ersten Rund mit 2:1. Doch dann konnte Vorhalle in der zweiten Runde 2 Einzel für sich entscheiden und mit einem 3:3 Zwischenstand nach der Einzelrunde stand es fest: Es wurde nicht nur hitzig aufgrund der Sonne, sondern auch aufgrund eines wirklich spannendem Spieltages.

Es erfolgte eine intensive Beratung der Mannschaften “Wie können wir das Ding gewinnen?” – Die Entscheidung war nicht leicht. Denn für beide Mannschaften war nun der Aufstieg zum Greifen nah. Der gute Mannschaftsgeist und starke Zusammenhalt machte dem Mannschaftsführer der 60er die Aufstellung dennoch leicht!

Dank der super Bewirtung unserer 1. Herren waren die Spieler mit kühlen Handtüchern und ausreichend Getränken bereit für die Doppel: Doppel 3 wurde nach einem ausgeglichenem Spiel gewonnen! Der erste Schritt wurde damit gemacht. 4:3 für den TCW. Und dann wurde es richtig spannend. Nur noch ein Punkt fehlte zum Aufstieg…

Doppel 1 und auch Doppel 2 gewannen den ersten Satz . Und dann stand es 5:1 für unsere Herren 60 im Doppel 1. Der Matchball kam und AUFSTIEG!!! Jubelschreie und glückliche Gesichter auf Seiten der Heimmannschaft. Aber dennoch fehlte ein Doppel, denn wir alle wissen: Erst wenn das letzte Doppel fertig ist, dann wird gefeiert. Nach einem noch hart umkämpften Match, verloren unsere Herren das letzte Doppel mit 10:12 im Champions Tiebreak. Insgesamt ging die Partie somit 5:4 für die Wilgersdorfer Herren 60 aus.

Es wurde schnell Sekt organisiert um gemeinsam anzustoßen und die hervorragende Mannschaftsleistung dieser Saison zu begießen. Gemeinsam mit den netten Gästen aus Vorhalle wurde dann noch gespeist und der Abend fand einen netten, feucht-fröhlichen Ausklang.

 

Wir gratulieren zum Aufstieg!

Meisterschaft in greifbarer Nähe bei den Herren 60

Zum vorentscheidenden Spiel um den Klassenerhalt trat unsere Herren 60+ beim TG Westhofen an. Es sollte ein spannender Tag werden, denn nach den ersten Einzeln merke man schon, dass die Ergebnisse in der ersten Runde keinen klaren Sieger aufzeigten. Mit einem 3:3 aus den ersten sechs Einzelpartien mussten dann die Doppel entscheiden.

Nach intensiver Abstimmung über die Doppelaufstellung wurde Doppel 3 sehr sicher nach Hause gebracht und Doppel 2 ging ganz knapp an die Paarung aus Westhofen. Jetzt kam es auf unser erstes Doppel an, welches den ersten Satz mit 5:7 verloren hatte und im zweiten Satz mit 4:1 zurücklag. Doch durch eine starke Leistung konnten unsere Männer den Satz mit 7:5 gewinnen. Jetzt hieß es:  Der Match-Tiebreak entschiedet das Spiel und somit den Gewinner des Tages. Und dann endlich! Nach ständigem Führungswechsel gelang das entscheidende Break zum 13:11 !

Somit ist  der Verbleib in der Bezirksliga und die Tabellenführung gesichert und unsere jungen Sechziger spielen am 29.06. um 13:00 Uhr auf unserer Anlage gegen SG Vorhalle 09 um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Südwestfalenliga!