Heimspiel einmal anders

Zum letzten Heimspiel der Saison unserer Damen 30 kamen die Gegner aus Hirschberg knapp 170 km angereist.

Leider meinte der Wilgersdorfer Wettergott es nicht gut mit den beiden Teams und verwandelte die Plätze bei Dauerregen in kleine Pools. Um so blöder, da es in den benachbarten Gemeinden trocken war.

Da der Gegner aufgrund der Entfernung verständlicherweise ungern nochmal anreisen wollte, entschied man sich kurzfristig für einen Umzug mit Speis und Trank in die Tennishalle nach Haiger.

Auf dem ungewohnten, schnellen Boden kam es zu vielen guten, engen und sehr spannenden Spielen. Nach den Einzelsiegen von Miri Heide, Claudia Schumacher-Markowski und Elvira Brokamp-Wiechmann stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Hier konnte das Doppel 2 mit Katja Boer und Elvira Brokamp-W. im Champions Tiebreak den entscheidenden Sieg für die Flotten Damen einfahren, so dass es am Ende 5:4 für die Wilgersdorfer Frauen stand.

Wie eng die Begegnung war zeigt sich an dem Ergebnis der Spiele, die nämlich 88:81 für Hirschberger ausgingen.

Die Flotten Damen verabschieden sich am nächsten Sonntag mit ihrem Auswärtsspiel in Schwerte von der Sommersaison und freuen sich auf ihren Mannschaftsausflug im Oktober nach Rüdesheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.