Kampf um die Verbandsliga

Vier Mannschaften steigen dieses Jahr aus der Verbandsliga ab, daher eine wahnsinnige Aufgabe, wenn man bedenkt, dass der ein oder andere 40er verletzt oder leicht verletzungsgefährdet ist. Aber bisher haben sich die Herren gut geschlagen, denn: „Wir haben es geschafft, dass das letzte Spiel ein Endspiel um den Klassenerhalt sein wird!“ schreibt uns Andreas Schmitt. Mit 3 Siegen und 3 Niederlagen befinden sich die Jungs momentan auf Tabellenrang 4 und können sich mit der Position den Verbleib in der Verbandsliga sichern. Eine wirklich heimatverbundene Bilanz haben unsere Herren 40: Alle gewonnenen Spiele waren Zuhause!

Vielleicht war es die fehlende, wunderschöne Anlage auf der Neuen Hoffnung, die Zuschauer oder die Atmosphäre, aber leider verloren unsere Verbandsligisten letzten Samstag gegen Bielefeld. Die Mannschaft musste nach 20 Jahren zum ersten Mal mit 5 Mann antreten da leider keiner aus den eigenen Reihen einspringen und auch die zweite Mannschaft keinen ausleihen konnte. Die Partie ging am Ende des Tages 2:7 gegen uns aus. Andreas Schmitt gewann an Eins gegen den Aufstiegsaspiranten und gemeinsam mit Marco Lück holten sie den zweiten Punkt. Schmittis Bilanz lässt sich sehen 🙂 (Alle Ergebnisse und Bilanzen findet ihr hier.) Alle anderen Matches gingen leider verloren.

Die Mannschaft ist trotzdem optimistisch und traut sich den Sieg gegen Mastbruch in Mastbruch zu. Das Spiel ist am Samstag, den 30.06. ab 13:00 Uhr. – Wir drücken euch ganz fest die Daumen! Und vielleicht wollen ein paar TCWler mit und den Jungs ein wenig Heimatgefühl auf den Platz zaubern.

 

 

Danke Schmitti fürs Bericht erstatten 🙂

2. Herren 40 auf dem Weg zum Aufstieg

Am vergangenen Sonntag musste sich die Herren Ü 40 2. auf ein ungewohntes Spektakel gefasst machen. Das erste Auswärtsspiel des Jahres stand beim TC Rot-Weiß Gevelsberg e. V. an.  Die Mannschaft war es nicht mehr gewohnt die vertraute Neue Hoffnung in Wilgersdorf zu verlassen. Man machte sich mit zwei Gruppen zum vereinbarten Sammelpunkt in Freudenberg auf den Weg.

Die 2. Kreuzfahrt nach der AIDA im April diesen Jahres oder die Vermessung des nördlichen Siegerlandes begann fürs Team. Sperrungen und Umleitungen führten den Trupp des Erstbefahrers des Kindelsberges, Jörg Mac Gyver Galbas weit vom Ziel ab zum Park and Ride Parkplatz nach Gerlingen. Der 2. Trupp musste daher später auf der A 45 am Rastplatz Springe völlig entkoffeiniert und völlig unterhopft auf die Wiedervereinigung der Mannschaft warten. Nach einigem Gebrodel ging es dann endlich und pünktlich zum Klassenkonkurrenten in Gevelsberg. Kommentare wie „einmal mit Profis arbeiten“ oder „das kostet!“ liesen dann aber allmählich nach.

Die Jungs traten aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen mit Ersatzkräften aber nicht geschwächt an. Nach den stark umkämpften Einzeln (Galbas, Schmelzeisen, Müller) stand es 3:3. Nun ging es an die Doppelaufstellung. Die Taktik war klar: 2 Doppel müssen her und 2 Doppel werden stark gemacht! Und nun zeichnete sich das intensive Doppeltraining der Mannschaft aus, die mit zwei eingespielten Doppeln aufwarten konnte. Nach einem umkämpften Doppel Krimi, wo in Doppel eins und zwei der erste Satz verloren ging, gelang der Erfolg von Gevelsberg! Das Team gewann  5:4.

Doppel 1 und 2 siegten fast synchron im Championstiebreak (Galbas/Hofacker, Müller/Schmelzeisen). Die Mannschaft lag sich in den Armen!

Noch am Spielfeldrand wurde der Mannschaft zum 4. Sieg gratuliert. Hans-Martin Rauser kommentierte diesen Erfolg kurz und knapp: „Vorjahresergebnis eingestellt. 2. Saisonziel erreicht! Nächste Woche geht´s um den Aufstieg!

Wir waren bei freundlichen Tenniskameraden zu Gast und wünschen Joachim, Marco, Sebastian, Stefan, Dirk, Tammo, Jörn und Kai im Abstiegskampf gegen Hönnetal alles Gute und viel Erfolg.

Der Weg nach Hause ins beschauliche Siegerland war weniger beschwerlich und verlief Gott sei Dank ohne Komplikationen.

Wir gratulieren Uli Müller zum Erreichen der LK 21.

Das nächste und letzte Saisonspiel der Mannschaft findet am 30.06.2018 beim TuS 07 Müschede 1 statt. Die Mannschaft würde sich sehr über mitreisende Fans freuen.

Wir wünschen euch ganze viel Glück für euer letztes Spiel und drücken euch für den Aufstieg ganz fest die Daumen! 🙂 Und danke Uli für einen super Bericht!

U18 sichert sich vorzeitig die Meisterschaft

Die erste Meisterschaft für den TCW im Sommer 2018 ist eingefahren! Unsere U18 sichert sich nach drei Spielen und insgesamt 12:0 Matchpunkten vorzeitig die Meisterschaft.
Unter der Leitung von Jugendwart Pascal Schmitt blieben Marvin Peters, Simon Staniczek und Ben Margeit   in den bisherigen Spielen ungeschlagen und feiern somit den Titel in der U18 2er Kreisliga.
Zum Abschluss der Saison geht es noch zum TC Lütringhausen. Dort möchte man auch zum Abschluss alle Spiele gewinnen und mit 16:0 Matchpunkten ungeschlagen bleiben.

TCW-Feuerholz

Da haben unsere Herren 60 und 65 doch wieder ganze Arbeit geleistet. Unsere fleißigen Helfer haben heute den Vormittag über auf unserer Anlage gesägt, gespalten und Holz gestapelt. Nachdem die Herren 40 die letzten Wochen die Bäume gefällt haben, wurde heute die restliche Arbeit erledigt. Das heißt: Noch mehr Platz für die Zuschauer über Platz 1 und eigenes TCW-Feuerholz. Unser Feuerholz sollte für den ganzen Winter und den ein oder anderen kalten Sommertag reichen.

Danke an alle Helfer und einen besonderen Dank an Rudi, den lieben Nachbar, der extra mit seinem Traktor und Hydraulikspalter zu unseren Plätzen gekommen ist um zu helfen.

Die Doppelexperten haben zugeschlagen!

Unsere Herren 60+ haben einen weiteren Sieg nach Hause geholt. Nachdem die Mannschaft um den Kapitän Manfred Haarmeyer ihr erstes Spiel knapp verloren hat, ihr zweites deutlich gewonnen, haben sie jetzt ihre dritte Begegnung mit 6:3 gewonnen.

Am vergangenen Samstag haben unsere Herren auf der Anlage des TV Plettenberg den dritten Rang in der Tabelle erreicht. Nach den Einzeln stand es 3:3 und die Doppel mussten über den Sieg entscheiden. Kein Problem für unsere 60er, denn wir wissen doch alle: Im Doppel sind sie wahre Experten. Das haben sie in Plettenberg erneut bewiesen, denn es wurden alle 3 Doppel gewonnen!

Das nächste Spiel findet am 23.06. ab 13:00 Uhr in Wilgersdorf gegen den TC GW Freudenberg statt. Die Freudenberger Herren sind momentan punktgleich mit unseren und die Begegnung kann einiges in der Tabelle entscheiden – unsere Mannschaft brauch also viel Unterstützung! Um den Zuschauern einen Anreiz zu geben wird extra viel Kuchen gebacken 🙂 Also schaut rum, genießt ein Stück Kuchen und feuert kräftig an!

Willkommen beim Tennis-Club Wilgersdorf

Zur Werkzeugleiste springen