Klassenerhalt 1. Herren!

GESCHAFFT – Die 1.Herren des TC Wilgersdorf haben  knapp aber solide ihre Klasse gehalten!

Als die 6 Jungs heute morgen bei 10 Grad im 60 Minuten entfernten Skiclub Fretter eintrafen, begannen zügig die Einzel. Simon Staniczek und Marvin Peters gewannen dann recht schnell mit einer außerordentlich guten Leistung ihre beiden Einzel. Johannes Rötzel hat währenddessen leider sein Einzel nicht für sich entscheiden können. Er hat aber trotzdem, neben einer sehr guten Tennisleistung, seinen Sportgeist nicht verloren und unterstützte in der zweiten Runde seine Mannschaftskameraden mit vollem Eifer.
Luca Mülln besiegte seinen Gegner im Einzel dann auch ganz klar während sich die Spiele von Christoph Dreisbach und Tom Bell mal wieder eher schwieriger gestalten sollten. Der an Nummer eins gesetzte Christoph musste sich für seine Leistung heute ebenfalls nicht schämen jedoch entschied sich das Spiel im Endeffekt für den Skiclub Fretter. Tom Bell hatte es seinem Gegner zwar alles andere als einfach gemacht, aber nach drei Sätzen ging auch dieses Spiel auf das Konto der Gegner.

3 zu 3 stand es also nach den Einzeln und die Doppel sollten nun entscheiden ob der Skiclub Fretter oder unsere Herren des TC Wilgersdorf die Klasse halten. Mal wieder wurde unsererseits auf die Stammdoppel gesetzt, was auch an Nummer drei mit Simon Staniczek und Tom Bell in positiver Weise aufging. Die beiden zeigten neben großem Teamgeist auch ein echt ansehnliches Tennis. Marvin Peters und Johannes Rötzel bewiesen zwar ebenfalls großen Zusammenhalt, jedoch gelang es den beiden nicht das Spiel für sich zu entscheiden. Also hing jetzt alles an Luca und Christoph. Die beiden hatten bereits den ersten Satz verloren, hingen sich aber so sehr rein, dass sie sowohl den zweiten Satz, als auch den Tiebreak mit einem 10:5 für sich entschieden.

Nächstes Jahr darf unsere 1. Herren also auch wieder in der Kreisliga antreten und erneut in eine erfolgreiche Saison starten. Die 6 Jungs sind im Laufe des Jahres nochmals um einiges enger zusammengerückt und jeder Einzelne sorgte für eine Saison mit viel Spaß und Teamgeist.

 

Danke Tom Bell für deinen tollen Bericht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.